Zahlen und Daten

Illustration Foto: Thinkstock, shironosov
  • Studierende Sommersemester 2017
    Studierende insgesamt (inkl. Beurlaubte)

    73.590

    Studierende aktiv (ohne Beurlaubte)

    72.266

    davon Männer 54 %
      Frauen 46 %
      Studierende in Studiengängen 65.012
      Akademiestudierende 4.861
      Weiterbildungsstudierende 2.393
    immatrikuliert in der
      Fakultät für Kultur und Sozialwissenschaften 38 %
      Fakultät für Mathematik und Informatik 15 %
      Fakultät für Wirtschaftswissenschaft 34 %
      Rechtswissenschaftlichen Fakultät 13 %
    berufstätig ca. 80 %
    bereits zuvor abgeschlossenes Studium ca. 45 %
    Altersschwerpunkt 29-35 Jahre
    Staatsangehörigkeiten deutsche 65.236
      ausländische insgesamt (inkl. Staatenlose) 7.030
      davon europäische 6.324
    aktueller Wohnort in Deutschland 66.520
      im Ausland insgesamt 5.746
      davon in Europa

    5.202

    Studienangebote

    Bachelor- und Masterstudiengänge

    Diplomstudiengänge (Neueinschreibungen nicht mehr möglich)

    Staatsexamen Rechtswissenschaft
    Akademiestudien
    Besondere Weiterbildungsangebote
    Studienvorbereitende Kurse
  • Hochschulpersonal (Stand: 01.04.2017)1) Kopfzahlen2) Vollzeitäquivalente5)
    Haushaltsfinanziertes und drittmittelfinanziertes Personal insgesamt davon Frauen insgesamt davon Frauen
    Rektor 1 1 1 1
    Kanzlerin 1 1 1 1
    Professorinnen/Professoren3) 87 23 87 23
    davon Professuren W2/3 befristet 1 1 1 1
    davon Stiftungs-Juniorprofessuren 1 1 1 1
    davon Professurvertretungen 6 2 6 2
    Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter 442 186 382,41 155,21
    Wissenschaftliche und studentische Hilfskräfte 314 180 86,12 49,12
    Mentorinnen/Mentoren 272 72 17,81 5,11
    Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter in Verwaltung und Technik4) 708 485 597,81 391,31
    Gesamtes Hochschulpersonal 1825 948 1173,15 625,75
             
    1) Zahlen aus dem BI (Basisdaten von April 2017).
    2) Ohne Beschäftigte in Sonderurlauben nach Tarif- und Beamtenrecht sowie Rente auf Zeit, Elternzeit und Abordnungen. Es sind keine Doppelzählungen enthalten.
    3) Inklusive einer Professur mit außeruniversitären Einrichtungen und inkl. W-1 Professur.
    4) Inklusive der Auszubildenden.
    5) Vollzeitäquivalente stellen das Verhältnis der individuellen Arbeitszeit eines Beschäftigten zur gesetzlich oder tariflich vorgeschriebenen Arbeitszeit bei Vollbeschäftigung dar.
  • HAUSHALT 2016

     
    Erträge/Einnahmen 78,3 Mio. €
    darin enthalten:  
    Laufender Landeszuschuss1 57,4 Mio. €
    Einnahmen aus Gebühren und sonstigen Einnahmen 17,8 Mio. €
    Beiträge Dritter / Weiterbildung 3,1 Mio. €
     

    Sonstige temporäre Zuschüsse des Landes
    (nicht in den Erträgen/Einnahmen enthalten)

    17,8 Mio. €
    Hochschulpakt2 16,8 Mio €
    sonstige Zuschüsse3

    1 Mio €

     
    1 1 Rate 2016 wurde bereits 2015 kassenwirksam, die 1 Rate 2017 im Rahmen des Liquiditätsverbundes aber nur bereitgestellt und noch nicht abgerufen => niedrigerer Betrag als 2015
    2 HSP II u. III inkl. Kompensationsmittel, Masterprogramm, ECTS, Bau- und Investitionsmittel, Hochschulstatistikgesetz
    3 Beihilfe/KAoA/Servicestellen/Geschlechtergerechte HS/Verwaltung IT/Zuwendungen für Professorinnenprogramm
  • Einen kurzen Semesterüberblick (Sommersemester 2017), die Studierendenstatistiken nach Semesterzuordnung sowie die Entwicklung unserer Absolventinnen-/Absolventenstatistik finden Sie auf den weiterführenden Statistikseiten.