„Industrie 4.0 trifft Energiewende – warum man beides zusammen denken sollte“

16. Mai 2019

Ringvorlesung „Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit“

Zeitraum
16.05.2019
18:00 Uhr (bis 20.00 Uhr)

Ort
FernUniversität, Gebäude 3, Raum Ellipse (EG), Universitätsstr. 11, 58097 Hagen

Veranstalter/-in
Rektorat der FernUniversität

Referent/-in
Prof. Dr. Thomas Volling
TU Berlin

Moderation
Prof. Dr. Alfred Endres

Auskunft erteilt
Prof. Dr. Alfred Endres

Alle Interessierten sind willkommen, der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht notwendig.

Abstract:

„Sei es, wie wir wohnen, wie wir reisen oder wie wir kommunizieren. Nahezu alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens erfahren derzeit tiefgreifende Umwälzungen. Dahinter lässt sich leicht eine gemeinsame Triebfeder ausmachen: der rasante Fortschritt im Bereich der Informationstechnik, häufig als Digitalisierung bezeichnet. Und diese Entwicklung macht auch vor der Arbeitswelt nicht halt. Ein Begriff, der in diesem Kontext allgegenwärtig scheint, ist die Industrie 4.0, stellvertretend für die vierte industrielle Revolution. Aber was genau macht diese Revolution eigentlich aus, wie wirkt sie auf industrielle Prozesse und welche neuen Möglichkeiten und Geschäftsmodelle entstehen?“ Diesen Fragen geht Prof. Dr. Thomas Volling in seinem Vortrag nach und zeigt dabei anhand von konkreten Beispielen auf, wie die Industrie 4.0 zum Schlüsselelement für die Bewältigung einer der großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts werden kann: der Energiewende.


Gerd Dapprich | 08.05.2019